25. Juli 2014

Rezension: Weil ich Will liebe






Preis: 9,95€
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 368
Meine Wertung: 4 Punkte
Reihe: Dilogie
Verlag: dtv
ISBN: 978-3423715847
Will ich kaufen!







Inhalt: Es ist jetzt über ein Jahr her, dass Will Layken zum ersten Mal begegnet ist. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein fataler Fehler, denn als Layken die beiden zufällig sieht, missversteht sie die Situation.

Meine Meinung: Ich habe mich wirklich sehr auf dieses Buch gefreut, denn ich war ziemlich neugierig, wie es mit Will, Layken und ihren Geschwistern weiter geht. Das Buch knüpft an den ersten Teil an und soll ein Jahr später sein. Anfangs war es auch etwas gewöhnungsbedürftig und ein bisschen schwieriger in das Buch hineinzukommen, da es diesmal aus der Sicht von Will geschrieben wurde und ich ständig dachte, es sei aus Laykens Sicht geschrieben. Trotzdem fand ich diese Idee recht gut, denn nun bekommt der Leser auch einen Einblick in die Gefühlswelt von Will bzw. die Sicht des Mannes in der Beziehung mit. In den ersten Seiten fand ich einige Stellen ein bisschen zu kindisch, jedoch wurden sie im Laufe des Buches immer weniger. Will, Layken, Gavin und Eddie hatte ich wieder genauso lieb und gern, wie im ersten Teil und ich konnte sie wieder sofort in mein Herz schließen. In diesem Buch kam noch ein weiterer Charakter dazu, die kleine Kiersten mit ihren Eltern, die ich anfangs zwar strange, dann aber wundervoll fand. Sie sind sehr herzlich und grade ihren Mutter hilft, wo sie nur kann. An einem bestimmten Punkt hätte das Buch meiner Meinung auch zu Ende sein können, jedoch geschah wie auch im ersten Buch eine krasse Wende, die nicht unbedingt hätte passieren müssen. Trotzdem war das Ende durchaus gelungen, alles in allem kann ich sagen, dass auch dieses Buch wieder einmal reich an Emotionen und Gefühlen geschrieben ist und ich genauso wie bei "Weil ich Layken liebe" weinen musste. Schuld daran sind die wunderbaren Poetry Slams, die auch in diesen Buch wieder dabei waren :D


Fazit: "Weil ich Will liebe" ist wirklich eine tolle Fortsetzung und es lohnt sich sie zu lesen.


Herzlichen Dank an den dtv Verlag

Kommentare:

  1. Das Buch hört sich sehr interessant an, sollte ich mir mal überlegen mir zuzulegen. :)

    AntwortenLöschen
  2. Bin kein Fan von Liebesgeschichten aber deine Rezension ist gelungen. ;)
    Gruß Ina
    http://inaisst.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. hast du echt schön geschrieben, hört sich sehr spannend an :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Das Buch solltest du dir echt mal anschauen!

      Löschen
  4. sehr schön geschrieben... hat sich sogar kleines Interesse geweckt, obwohl Liebesgeschichten echt nicht mein Fall sind.

    Gruß, Kinky
    http://carpe-culina.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Klingt toll. Fan Teil 1 wirklich gut, vielleicht lese ichs.

    Liebst,

    A. von http://littlefashionfox.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß beim lesen, falls du dich dafür entscheidest :)

      Löschen